info@komm-bib.at
  
 

BEST PRACTICE

Hier finden Sie alle TIPPS aus der Kategorie "Best Practice"


Veröffentlicht im August 2018 - Kategorie: Best Practice

„BOOK face“ Kreativ Wettbewerb der Stadtbücherei Retz für die SchülerInnen der NMS Retz

Die Stadtbücherei Retz lud vor den Ferien die SchülerInnen der NMS Retz zum Foto Shooting mit Büchern in die Bücherei ein.

Nach einer kurzen Einleitung zum Thema „Buchcover“ und die „Organisation der öffentlichen Buchsammlung“ wurden in Kleingruppen geeignete Buchcover für originelle Schnappschüsse ausgesucht. Sowohl die Jugendlichen als auch die FachlehrerInnen wurden dabei unheimlich kreativ!

Im Anschluss an die Workshops in der Bücherei fand ein Jurytreffen, zu dem die Bürgermeister, Bildungsgemeinderäte der Schulsprengelgemeinden, Sponsoren, Fotofachkundige sowie die Mitglieder des Kulturausschusses Retz geladen waren statt.
In zwei Punktebewertungsrunden und einer Abschlussstichwahl mussten aus über 150 wirklich sehr gelungenen Werken 10 Gewinnerwerke ausgewählt werden, die seit August in Schaufenstern am Hauptplatz ausgestellt werden.

Jede/r SchülerIn erhielt mit dem Jahreszeugnis einen Ausdruck in A4 Format, im September erfolgt eine Urkunden und Preisübergabe.


Veröffentlicht im August 2018 - Kategorie: Best Practice

Mein liebstes Leseumwelt-Buch

Im Rahmen eines Projekts rund um die Leseumwelt haben zwei Mitarbeiterinnen der Öffentlichen Bücherei Sitzenberg-Reidling in Kooperation mit der VS Sitzenberg-Reidling eine besondere Aktion geplant und durchgeführt.

Die Kinder der zweiten Volksschulklasse waren aufgefordert, ihr liebstes Leseumwelt-Buch zu wählen. Anschließend wurde es auf ganz besondere Art von den Kindern vorgestellt.

Nachzulesen ist die gesamte Aktion hier.

Foto: ©NÖN


Veröffentlicht im März 2018 - Kategorie: Best Practice

Mit der Buchstartbühne unterwegs: die öffentliche Bücherei Wullersdorf

Mit Buchstartbühne und dem Buchstartmaskottchen, der kleinen Maus Mio, kam Lisl Tradinik, Leiterin der öffentlichen Bücherei Wullersdorf, ins Gasthaus Mayer in Hetzmannsdorf, um für die Kinder ihres Wohnortes eine Märchenstunde abzuhalten. Aufmerksam lauschten die Kinder der Geschichte „Die Fünf im Handschuh“. Dieses aus Russland stammende Märchen passte sehr gut zu dem späten Wintereinbruch.
Auch den Kindergarten in Immendorf besuchte sie. Dort wurde sie von den neugierigen und aufgeregten Kindern schon freudig erwartet. Auch die ganz Kleinen, die Zweieinhalbjährigen, waren von der Geschichte fasziniert und hörten aufmerksam zu.

Gelungene Aktionen, die wie sich alle Beteiligten einig waren, eine Fortsetzung finden sollen.


Veröffentlicht im Februar 2018

Wir sind Klasse!

Beim alljährlichen Wettbewerb der öffentlichen Stadtbücherei Gerasdorf Oberlisse können alle Volksschulklassen Österreichs zeigen was sie können. Zu gewinnen gibt es Lesekids-Basecaps für die ganze Klasse, Bücher und weitere Preise.
Es gilt eine begonnene Geschichte im Klassenverband fertig zu erzählen.
Alle Infos um mitmachen zu können sind auf www.lesekids.at/WIR-SIND-KLASSE-2018/ zu finden. Einsendeschluss ist der 3.3.2018.
Die Kinder- und Jugendarbeit, im Besonderen der spielerische Erwerb und die Vertiefung von Sprach- und Lesekompetenz, ist eine der Schwerpunktaufgaben dieser Bücherei.

 


Veröffentlicht im Mai 2017

Projekt BOOK2GO

In Korneuburg startet demnächst das Projekt BOOK2GO mit drei Bücherboxen in eigens vorbereiteten ehemaligen Telefonzellen. Standorte sind bei der Bushaltestelle am Hauptplatz (Betreuung durch Bücherei Internetcafe Korneuburg), bei Kiss&Ride am Bahnhof (Betreuung Mobiler Bücherwurm und Privatpersonen) und bei der Bushaltestelle vor den Volksschulen bzw. der NMS (Betreuung durch Pfarrbibliothek Korneuburg).

 

 

 


 Die Bücherbank

Veröffentlicht am 24.10.2016

Eine Lesebank am Hintersee im Salzkammergut

  


Der bunte Bücherzug

Veröffentlicht am 22.08.2016

 

Falls auch Sie so einen Bücher-Zug für Ihre Bibliothek möchten, bitte melden Sie sich bei Komm.bib – wir können Ihnen die Kontaktdaten vom Hersteller übermitteln.


NEU - offener Bücherschrank der Bücherei Hohenberg

Veröffentlicht am 22.06.2016

  

Seit einiger Zeit steht vor der Bücherei Hohenberg ein offener Bücherschrank. Es soll ein zusätzliches Service für unsere Leser sein. Vor allem für Personen, welche zu den Öffnungszeiten der Bücherei Hohenberg keine Zeit haben. Die Leser können sich Bücher nehmen, sie können aber auch Bücher geben. Ohne Anmeldung und ohne Kosten. Eine Bank zum Verweilen wurde ebenfalls aufgestellt. Betreut wird der Bücherschrank von den freiwilligen Mitarbeitern der Bücherei. Claudia Berch/Bücherei Hohenberg


Die Multimediathek Hofstetten-Grünaufeiert heuer ihr 35jähriges Bestehen

Aus diesem Anlass wurde Büchereileiter Gottfried Luger von Lisa-Marie Seidl von der NÖN interviewt. → Bericht online lesen

Rekordjahr der MMT Hofstetten-Grünau

Die Multimediathek feiert 35 Jahre. Besonderer Wert wird auf die frühzeitige Leseförderung und die Top-Aktualität gelegt. Die Multimediathek Hofstetten-Grünau ist die aktuellste und gemessen an den Ausleihzahlen die größte Bücherei im Pielachtal.  Österreichweit zählt sie mit ihren vielen, attraktiven Aktivitäten zu den besten. Heuer feiert die MMT ihr 35-jähriges Jubiläum.

Rekordjahr für die Bücherei

Das vergangene Jahr 2015 war ein Rekordjahr für die Bücherei. Die Ausleihzahlen stiegen dabei erstmals auf über 15.000. Warum die Multimediathek auch in Zeiten von eBooks und Netflix noch eine wichtige Anlaufstelle ist? „Alles steht und fällt mit den Menschen. Die Einrichtung muss beseelt sein und das machen unsere engagierten ehrenamtlichen Mitarbeiter“, meint MMT-Leiter Gottfried Luger. Für die Menschen in der Gemeinde leistet die Bücherei wichtige Dienste. „In der Umgebung gibt es keine Buchhandlung. Wir sind eine Art Bildungsnahversorger“, erklärt Luger. - Und das beginnt schon bei den Kleinsten ab der Geburt mit „book start“, im Kindergarten mit dem Bibliotheksführerschein und später mit dem Lese-Bazillus. Luger: „Denn mit der Leseförderung muss man vor der Schule beginnen. Die öffentlichen Bibliotheken tragen eine große soziale Verantwortung. Begeisterung für das Lesen muss vorgelebt werden“. Im Jubiläumsjahr wird es ein neues Leitbild und einen neuen Folder sowie viele spannende Veranstaltungen geben.

Die MMT in Zahlen

Gründung 1981 Leiter: Gottfried Luger 9 ehrenamtliche Mitarbeiter Rückblick auf das Jahr 2015 Ausleihzahlen: über 15.000. Bestand: über 9.646 Medien, davon 3.440 Kinder- und Jugendbücher und 20 Zeitschriftenabos Aktive Leser (Ausleihe mindestens einmal pro Jahr): 500, fast 20 Prozent der Einwohner Eingeschriebene Nutzer gesamt: 1.500 Hohe Aktualität: Erneuerungsquote von ca. 10 Prozent, über 900 neue Medien pro Jahr Einnahmen 2015: 5.000 Euro (leichtes Plus gegenüber 2014)

Nutzer können aus über 9.500 Medien auswählen

Besonders motiviert hat das Bibliotheksteam im Vorjahr die Aussicht auf eine Erweiterung der Bücherei, denn diese platzt aus allen Nähten. Nutzer können derzeit aus über 9.500 Medien auswählen, ein Drittel davon Jugendbücher. Auf der topaktuellen Website gibt es die Veranstaltungen, Neuerscheinungen und mehr. Finanziert wird die Bücherei von Gemeinde und ÖGB Buchspenden sowie durch Förderungen.

Aktivitäten:

Lese-Bazillus, Flohmarkt, Lesungen, Bilderbuchkino, Buchstart, Bibliotheksführerschein, NÖ Book Aktion, Lesemonate, Ostereiaktion, Ferienspiel und vieles mehr. Von Lisa-Maria Seidl (NÖN)